Verbrechen und Strafe Teil 4-5

Fjodor M. Dostojewskij: Verbrechen und Strafe Teil 4-5
Fassung: Lesung
Gelesen von: Sylvester Groth
Erschienen:
Spieldauer: 8 Std. 59 Min.
Format: MP3 128 kbit/s
Download: 547,3 MB (208 Tracks)
MP3 Hörbuch-Download
13,99 €
inkl. MwSt
In den Warenkorb
Hörprobe 1
Hörprobe 2
Hörprobe 3

Raskolnikow gesteht der jungen Prostituierten

Sonja, zu der er sich mehr und mehr hingezogen

fühlt, dass er die Morde an der alten

Pfandleiherin und deren Schwester begangen

hat. Nicht die Armut oder der Wunsch, seine

Schwester aus einer unglücklichen Verbindung

zu lösen, hätten ihn getrieben, sondern die

Überzeugung, sich durch den Mord von allen

gewöhnlichen Menschen abzuheben und so gottgleich

zum »Übermenschen« zu werden. Doch

die Schlinge um Raskolnikow zieht sich immer

enger zusammen. Nachdem er die Taten eingestanden

hat, irrt er tagelang durch die Stadt,

zweifelt an seinem Verstand und fällt schließlich

in ein tiefes Delirium. Am zehnten Tag nach

den Morden gesteht er seine Verbrechen.