Dass ein Mann, der so vielen Geist hat, so voll Bosheit sein kann

Geschichte der Freundschaft zwischen Voltaire und Friedrich II

Wolfgang Rödel: Dass ein Mann, der so vielen Geist hat, so voll Bosheit sein kann
Fassung: Feature
Gelesen von: Christian Brückner, Sylvester Groth
Erschienen:
Spieldauer: 55 Min.
Format: MP3 128 kbit/s
Download: 53,1 MB (6 Tracks)
MP3 Hörbuch-Download
10,49 €
inkl. MwSt
In den Warenkorb
Hörprobe 1
Hörprobe 2
Hörprobe 3

Friedrich der Große und Voltaire: Sie schätzten und sie stritten sich. Was zunächst mit einem Huldigungsbrief des Preußenkönigs an den Dichter-Philosophen begann, entwickelte sich in einer über 40 Jahre dauernden Korrespondenz zu einer tiefen Freundschaft. Die Liebe zu den Schönen Künsten und der Philosophie verband sie ebenso wie die Lust am Debattieren. Doch nach zahlreichen Briefen und Streitgesprächen entzweiten sie sich, da sich Voltaire mit der Veröffentlichung einer Schmähschrift über ein Verbot des Königs hinwegsetzte. Ein Feature über die wechselvolle Freundschaft zweier großer Männer.